Aug 032012
 

Wer heute auf der Suche nach einem Partner ist, nutzt immer häufiger das Internet. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Kontaktbörsen versprechen einem das gewünschte Liebesglück zu finden. Das Angebot reicht von klassischen Singlebörsen über Partnervermittlungen bis hin zu Seitensprung-Agenturen und mehr. Für den Partnersuchenden ist es bei dieser Fülle nicht leicht, das für ihn am besten geeignete Angebot zu finden.

 

Vom Funktionsumfang unterscheiden sich die meisten Kontaktbörsen nur geringfügig. Allen gemeinsam ist, dass sie die Kontaktaufnahme zu anderen Partnersuchenden ermöglichen. Manche Kontaktbörsen bieten zusätzliche Funktionen an, wie z. B. Foto-Votings, Fragenkataloge oder Persönlichkeitstests, um die Auswahl und ein Kennenlernen zu erleichtern. Einige Kontaktbörsen sind kostenpflichtig andere kostenlos.

 

Insbesondere bei den kostenpflichtigen Kontaktbörsen ist es für den Verbraucher oft nicht möglich im Vorfeld die Preise zu ermitteln. Bei einer ganzen Reihe von kostenpflichtigen Kontaktbörsen können die Preise erst nach einer Registrierung eingesehen werden. Hinzu kommt, dass es teilweise üblich ist, dass sich abgeschlossene kostenpflichtige Mitgliedschaften automatisch verlängern, sofern diese nicht von Kundenseite gekündigt werden. Wer es versäumt seine Mitgliedschaft fristgerecht zu kündigen, obwohl er die angebotenen Dienste nicht mehr nutzen möchte, muss dann in den sauren Apfel beißen und weitere Kosten in Kauf nehmen.

 

Um für mehr Transparenz im Kontaktbörsen-Dschungel zu sorgen, finden sich im Internet auch einige Singlebörsen-Vergleichs-Seiten, wo sich der Verbraucher im Vorfeld über die unterschiedlichen Kontaktbörsen informieren kann. Neben den Preisen finden sich dort auch Beschreibungen über den angebotenen Leistungsumfang, sowie Vertrags- und Kündigungsmodalitäten. Um böse Überraschungen zu vermeiden, lohnt es sich vor einer Anmeldung bei einer Kontaktbörse, sich entsprechende Informationen einzuholen.

Sorry, the comment form is closed at this time.