Feb 082013
 

Laut Umfragen können sich etwa 18 Prozent der Senioren vorstellen, in einer Wohngemeinschaft zu leben.
Die Anfragen nach Wohngemeinschaften wachsen stetig an – so gib es deutschlandweit bereits über 200 Wohnprojekte, die sich dieser Thematik widmen.

Selbstständig jedoch nicht einsam

Viele Senioren hegen die Befürchtung, im Alter vereinsamen zu müssen, da sie weniger agil und nicht berufstätig sind. Eine Senioren-Wohngemeinschaft wirkt dem Vereinsamen entgegen. Dabei muss es nicht immer eine Wohngemeinschaft in den eigenen vier Wänden sein. Die Senioren-Wohngemeinschaft kann auch zum Beispiel in einem Haus bestehen, in dem jeder seine eigene Wohnung besitzt und es Gemeinschaftsräume gibt, in denen zusammen gekocht werden kann oder gesellige Spieleabende verbracht werden können. Die Senioren-Wohngemeinschaft ermöglicht es, noch im hohen Alter selbstständig zu leben und gleichzeitig unter anderen Senioren sein zu können, die mit auf einer Wellenlänge sind. Für pflegebedürftige Senioren steht Pflegepersonal zur Verfügung oder das Pflegegeld wird den Senioren bereitgestellt. Immer mehr Menschen wohnen im Alter mittlerweile in Wohngemeinschaften mit Gleichgesinnten – haben diese doch die Vorteile dieser Art zu Wohnen erkannt.

Die Vorteile einer Senioren-WG

Ein maßgeblicher Grund, eine Senioren-Wohngemeinschaft zu gründen ist, sich vor einer Vereinsamung und einem Abkapseln von der Außenwelt zu bewahren. In einer solchen Wohngemeinschaft leben die Senioren mit anderen Gleichaltrigen zusammen, werden vor neue Herausforderungen gestellt und jeder einzelne kann seine individuellen Fähigkeiten in das Zusammenleben einbringen. Ein weiterer Vorteil ist, dass solcherlei Wohngemeinschaften vom Staat finanziell unterstützt werden. Einziger Nachteil: die Senioren müssen gewisse Regeln einhalten, die in der Gemeinschaft aufgestellt worden sind.
Eine Senioren-Wohngemeinschaft eignet sich somit ausgezeichnet für Sie, wenn Sie im Alter noch eine schöne Zeit im eigenen Zuhause verleben zu können. Die Mitbewohner sind sich oft gegenseitig eine Unterstützung und die Kosten sind geringer, als bei einer Wohnung, die von einer Person allein gemietet und bezahlt wird.

Informationen zu weiteren Wohnformen im Alter finden Sie auf dem Seniorenportal amiato.